Anleitung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HWB-EuP 2009
 
(5 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
__FORCETOC__
== Suche ==
== Suche ==
Der Suchschlitz ermöglicht in HWB-EuP 2009 die z.B. von Wikipedia bekannten Recherchemethoden:
Der Suchschlitz ermöglicht in HWB-EuP 2009 die z.B. von Wikipedia bekannten Recherchemethoden:
Zeile 4: Zeile 5:
* Bei fortschreitender Worteingabe werden alle passenden im Werk vorhandenen '''Stichwörter vorgeschlagen'''.  
* Bei fortschreitender Worteingabe werden alle passenden im Werk vorhandenen '''Stichwörter vorgeschlagen'''.  
* Die Texteingabe sollte in '''Kleinschreibung''' erfolgen.
* Die Texteingabe sollte in '''Kleinschreibung''' erfolgen.
* Die Suche arbeitet mit '''ganzen Wörtern'''. Die Suche nach Kompetenz liefert also keine Treffer für Seiten, die nur die Wörter Gesetzgebungskompetenz oder Kompetenzkonflikte enthalten.  
* Die Suche arbeitet mit '''ganzen Wörtern'''. Die Suche nach ''Kompetenz'' liefert also keine Treffer für Seiten, die nur die Wörter ''Gesetzgebungskompetenz'' oder ''Kompetenzkonflikte'' enthalten.  
* Es werden nur Seiten gefunden, die '''alle''' eingegebenen Suchbegriffe enthalten.
* Es werden nur Seiten gefunden, die '''alle''' eingegebenen Suchbegriffe enthalten.
* Nach '''Wortbestandteilen''' kann mit dem '''Trunkierungszeichen''' (*) gesucht werden. Eine Suche nach Kompetenz* liefert also Treffer für Kompetenzkonflikte.
* Nach '''Wortbestandteilen''' kann mit dem '''Trunkierungszeichen''' (*) gesucht werden. Eine Suche nach ''Kompetenz*'' liefert also Treffer für ''Kompetenzkonflikte''.
* Nach '''Phrasen''' oder Wortgruppen kann mit '''Anführungszeichen''' gesucht werden. Es muss sich um ganze Wörter handeln. Trunkierungs- und Anführungszeichen können nicht kombiniert werden. „Treu und Glaube“ und „Treu und Glaube*“ liefern keine Treffer für ''Treu und Glauben''.
* Nach '''Phrasen''' oder Wortgruppen kann mit '''Anführungszeichen''' gesucht werden. Es muss sich um ganze Wörter handeln. Trunkierungs- und Anführungszeichen können nicht kombiniert werden. „Treu und Glaube“ und „Treu und Glaube*“ liefern keine Treffer für ''Treu und Glauben''.


== Verweise ==
== Verweise und Funktionen ==
Die systematische Verlinkung aller Einträge kann wie folgt genutzt werden:
Die systematische Verlinkung aller Einträge kann wie folgt genutzt werden:
* '''Querverweise''' auf andere Stichworte sind im Text farblich hervorgehoben und können durch Anklicken aufgerufen werden.
* '''Querverweise''' auf andere Stichworte sind im Text farblich hervorgehoben und können durch Anklicken aufgerufen werden.
* '''Rückverweise''' auf das angezeigte Stichwort können über den Menüpunkt “Tools / Links auf diese Seite” angezeigt und aufgerufen werden.
* '''Rückverweise''' auf das angezeigte Stichwort können über das Icon https://max-eup2012.mpipriv.de/link.png angezeigt und aufgerufen werden.
* Wenn ein Stichwort auch in '''englischer Sprachfassung''' (Max-EuP 2012) vorhanden ist, kann das Gegenstück über den Menüpunkt “In anderen Sprachen” aufgerufen werden.
* Wenn ein Stichwort auch in '''englischer Sprachfassung''' (Max-EuP 2012) vorhanden ist, kann das Gegenstück über den Menüpunkt “In anderen Sprachen” aufgerufen werden.
* '''Druckaufträge''' werden durch einen Klick auf das Icon https://max-eup2012.mpipriv.de/printer.png gestartet. Über diese Funktion können auch komfortabel PDF erstellt werden.
* Ein Link zur gerade angezeigten Seite kann durch einen Klick auf https://max-eup2012.mpipriv.de/mail.png per '''E-Mail''' verschickt werden.
== Zitiervorschlag ==
Einträge können unter Angabe der Autorschaft, des Links und des Abrufdatums nach folgendem '''Muster''' zitiert werden:
* Jürgen Basedow, <https://hwb-eup2009.mpipriv.de/index.php/Internationales_Privatrecht>, Abschnitt 4 (1.1.2022)
* Klaus J. Hopt, <https://hwb-eup2009.mpipriv.de/index.php/Corporate_Governance>, Abschnitt 2 (1.1.2022)
* Reinhard Zimmermann, <http://hwb-eup2009.mpipriv.de/index.php/Römisches_Recht>, Abschnitt 3 (1.1.2022)

Aktuelle Version vom 29. Oktober 2021, 18:12 Uhr

Suche

Der Suchschlitz ermöglicht in HWB-EuP 2009 die z.B. von Wikipedia bekannten Recherchemethoden:

  • Abfragen erfolgen über die Suchleiste und werden mit Eingabetaste oder Lupensymbol aktiviert.
  • Bei fortschreitender Worteingabe werden alle passenden im Werk vorhandenen Stichwörter vorgeschlagen.
  • Die Texteingabe sollte in Kleinschreibung erfolgen.
  • Die Suche arbeitet mit ganzen Wörtern. Die Suche nach Kompetenz liefert also keine Treffer für Seiten, die nur die Wörter Gesetzgebungskompetenz oder Kompetenzkonflikte enthalten.
  • Es werden nur Seiten gefunden, die alle eingegebenen Suchbegriffe enthalten.
  • Nach Wortbestandteilen kann mit dem Trunkierungszeichen (*) gesucht werden. Eine Suche nach Kompetenz* liefert also Treffer für Kompetenzkonflikte.
  • Nach Phrasen oder Wortgruppen kann mit Anführungszeichen gesucht werden. Es muss sich um ganze Wörter handeln. Trunkierungs- und Anführungszeichen können nicht kombiniert werden. „Treu und Glaube“ und „Treu und Glaube*“ liefern keine Treffer für Treu und Glauben.

Verweise und Funktionen

Die systematische Verlinkung aller Einträge kann wie folgt genutzt werden:

  • Querverweise auf andere Stichworte sind im Text farblich hervorgehoben und können durch Anklicken aufgerufen werden.
  • Rückverweise auf das angezeigte Stichwort können über das Icon link.png angezeigt und aufgerufen werden.
  • Wenn ein Stichwort auch in englischer Sprachfassung (Max-EuP 2012) vorhanden ist, kann das Gegenstück über den Menüpunkt “In anderen Sprachen” aufgerufen werden.
  • Druckaufträge werden durch einen Klick auf das Icon printer.png gestartet. Über diese Funktion können auch komfortabel PDF erstellt werden.
  • Ein Link zur gerade angezeigten Seite kann durch einen Klick auf mail.png per E-Mail verschickt werden.

Zitiervorschlag

Einträge können unter Angabe der Autorschaft, des Links und des Abrufdatums nach folgendem Muster zitiert werden:

Abgerufen von Anleitung – HWB-EuP 2009 am 26. Mai 2022.

Nutzungshinweise

Das Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts, als Printwerk im Jahr 2009 erschienen, ist unter <hwb-eup2009.mpipriv.de> als Online-Ausgabe frei zugänglich gemacht.

Die hier veröffentlichten Artikel unterliegen exklusiven Nutzungsrechten der Rechteinhaber des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht und des Verlages Mohr Siebeck; sie dürfen nur für nichtkommerzielle Zwecke genutzt werden. Nutzer dürfen auf die öffentlich frei zugänglich gemachten Artikel zugreifen, diese herunterladen, Ausdrucke anfertigen und Kopien der Dateien anfertigen. Weiterhin dürfen Nutzer die Artikel auszugsweise übersetzen und im Rahmen von wissenschaftlicher Arbeit zitieren, sofern folgende Anforderungen erfüllt werden:

  • Nutzung zu nichtkommerziellen Zwecken
  • Erhalt der Text-Integrität des Artikels und seiner Bestandteile
  • Zitieren der Fundstelle gemäß wissenschaftlichen Standards unter Angabe von Autoren, Stichworttitel, Werkname, Jahr der Veröffentlichung (siehe Zitiervorschlag).